Helmut Petri erhält den Landesehrenbrief

Seit 1970 ist Helmut Petri aktives Mitglied im Deutschen Roten Kreuz. Dabei hat er sich in unterschiedlichsten Funktionen um das Ehrenamt im DRK verdient gemacht. Grund genug ihn anlässlich der diesjährigen Kreisversammlung des DRK-Kreisverbandes Limburg e.V. mit dem Landesehrenbrief auszuzeichnen.

Helmut Petri ist seit nunmehr 23 Jahren stellvertretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Limburg. Seine Anfänge im Dienst des Deutschen Roten Kreuzes finden sich jedoch im Ortsverein Elz, in dem er in den 70er Jahren das Jugendrotkreuz leitete. Daneben fungierte er in der aktiven Arbeite als Ausbilder und in Führungspositionen und zusätzlich hatte er im Vorstand verschiedene Positionen inne – war dabei auch für mehrere Jahre stellvertretender Vorsitzender des DRK-Ortsvereins.

Manfred Michel, Landrat des Landkreises Limburg-Weilburg und Erster Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes dankte auch Petris Ehefrau Beate sowie den beiden Kindern Stefanie und Alexander, die den Gatten und Papa bei dessen ehrenamtlicher Arbeit stets unterstützt hätten. Diese Unterstützung seitens der Familie wurde Helmut Petri auch bei seinen Fahrten mit einem Hilfstransport nach Rumänien zuteil, wo er Not leidende Menschen mit Lebensmitteln und Kleidung versorgte.

Der DRK-Ortsverein Elz gratuliert herzlich!

 

Helmut Petri ist seit nunmehr 23 Jahren stellvertretender Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Limburg. Aber das ist noch längst nicht alles: Der in Niederhadamar lebende 62-Jährige hat sich bereits seit 1970 in vielfältiger Weise auf ehrenamtlicher Basis beim Deutschen Roten Kreuz in Elz und auch im Kreisverband Limburg engagiert. Bereits in den siebziger Jahren leitete er Jugendgruppen des DRK und führte diese Aufgabe bis 1993 fort. In dieser Zeit nahm er auch immer wieder an Fortbildungen teil, um sich weiter für den Dienst im Roten Kreuz zu qualifizieren. „Nach nunmehr fast einem Vierteljahrhundert Arbeit im Vorstand unseres Kreisverbandes möchte ich Dein Engagement heute würdigen“, so Manfred Michel an die Adresse Helmut Petris.

Unterstützung auch durch die Familie

Michel dankte aber auch Petris Ehefrau Beate sowie den beiden Kindern Stefanie und Alexander, die den Gatten und Papa bei dessen ehrenamtlicher Arbeit stets unterstützt hätten. Diese Unterstützung seitens der Familie wurde Helmut Petri auch bei seinen Fahrten mit einem Hilfstransport nach Rumänien zuteil, wo er Not leidende Menschen mit Lebensmitteln und Kleidung versorgte. „Lieber Helmut, betrachte diese Ehrung aber keinesfalls als Abschlussdokument, sondern vielmehr als Zwischenzeugnis, was Deine Arbeit für das Deutsche Rote Kreuz anbelangt“, hofft Landrat Manfred Michel auf weitere Jahre des aktiven Engagements von Helmut Petri.

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Elz

An der kleinen Seite 1
65604 Elz

Tel.: (06431)  583390
Fax: (06431) 583391

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 drk-elz.de wird überprüft von der Initiative-S