Eröffnung der Freiluftsaison

Die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen und die damit verbundenen Temperaturen boten die ideale Gelegenheit zum ersten Mal in diesem Jahr einen Ausbildungsabend im Freien zu veranstalten. So verlegten die Helferinnen und Helfer der Bereitschaft an einen Tunnel-Rettungplatz an der ICE-Strecke. 

Die Rotkreuzler müssen im Einsatzfall in der Lage sein, einen Behandlungsplatz oder eine Patientenablage in Abhängigkeit der Wetterlage und (nicht) zur Verfügung stehender fester Räumlichkeiten mithilfe von Zelten einzurichten. Licht und Wäme sind dabei obligatorisch, um Patienten adäquat behandeln zu können. Um nicht von anderen Fachdiensten im DRK bzw. Einheiten der Feuerwehr oder des Technischen Hilfswerkes abhängig zu sein, ist das notwendige technische Equipment auf dem Gerätewagen Sanitätsdienst des Sanitätszuges verlastet. Darüber hinaus stellt der DRK-Ortsverein Elz noch einen eigenen Technik-Anhänger zur Verfügung, der die Möglichkeiten zur geschützten Unterbringung von Patienten und Betroffenen über zwei Zelte, zwei Stromerzeuger und umfangreiche Leuchtmittel erweitert.

Beim jüngsten Ausbildungsabend am Tunnelportal im benachbarten Görgeshausen lag sodann der Fokus auf dem Einsatz und Umgang mit dem technischen Equipment der DRK-Bereitschaft Elz. Jeweils ein Trupp errichtete ein aufblasbares Rettungszelt (ARZ40) und ein Sanitätsgerüstzelt (SG30), zwei weitere Trupps oblag die Sicherstellung der Stromversorgung und die Ausleuchtung der Zelte und des Geländes. Zudem wurde eine Zeltheizung installiert. DRK'ler können also durchaus als"Allrounder" bezeichnet werden: versiert in Medizin und Technik.

 

 

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Elz

An der kleinen Seite 1
65604 Elz

Tel.: (06431)  583390
Fax: (06431) 583391

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 drk-elz.de wird überprüft von der Initiative-S