22.04.2017 | KatS Übung Dauborn

kats2017 

Katastrophenschutzübung in Dauborn

Ein großflächiger Stromausfall im Landkreis sowie ein Brand in der Dauborner Schule bildeten das Einsatzszenario für die jüngste Katastrophenschutzübung

Die Gemeinde Hünfelden liegt nicht in direkter Nachbarschaft zu unserer Gemeinde, dennoch liegt diese mitten im regulären Einsatzgebiet der Elzer Rotkreuzler. Im Rahmen des 1. Sanitätszuges sind unsere Helfer für den gesamten Landkreis zuständig, um bei Großschadenslagen effektiv die Versorgung der Betroffenen zu gewährleisten.
Zur jüngsten Übung, ging es dieses mal gemeinsam mit einem Großaufgebot von Feuerwehren, THW, den Maltesern and die Schule nach Dauborn. Die weißen Einheiten sammelten sich zunächst am ICE Bahnhof
Nach der Bereitstellung  ging es für den 1. Sanitätszug direkt an die Dauborner Schule. Dort wurde nach Erkundung der Örtlichkeit eine Patientenablage errichtet. Die Helfer sichteten alle ankommenden Betroffenen nach dem mStart Schema vor, sodass Un- bzw. Leichtverletzte in die Obhut des Betreuungszuges gegeben wurden und alle anderen in das Behandlunszelt verbracht werden konnten. Durch ärztliches Personal erfolgte eine weitere Sichtung. Je nach Ergebnis dieser Sichtung wurden die Patienten entwder weiter betreut oder schnellstmöglichst in die umliegenden Krankenhäuser abtransportiert.

 

 

 

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Elz

An der kleinen Seite 1
65604 Elz

Tel.: (06431)  583390
Fax: (06431) 583391

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 drk-elz.de wird überprüft von der Initiative-S