Jugendrotkreuz baut Ansitzstangen für Greifvögel

greif2

Nicht nur fit in der Ersten Hilfe, sondern auch im praktischen Tierschutz: dies hat sich das Jugendrotkreuz Elz in diesem Jahr auf die Fahne geschrieben.

Im Frühjahr haben die jüngsten Mitglieder des DRK Elz gemeinsam mit Andreas Schenk viele Gruppenstunden damit verbracht, Greifvögeln wie z.B. Bussard und Sperber, welche sich in der Gemeinde Elz aufhalten, etwas Gutes zu tun. Gemeinsam haben sie sogenannte Ansitzstangen gebaut und aufgestellt. Greifvögel ernähren sich hauptsächlich von Feld- und Wühlmäusen. Diese können sie am besten ausspähen, wenn sie einen guten Überblick über die Felder haben. Dafür kreisen sie oftmals stundenlang über die Äcker und Felder. Ein Anblick, welchen Groß und Klein immer erstaunt beobachten. Denn ein Mäusebussard kann eine Spannweite von 1,20m erreichen. Die meisten Greifvögel können auf dem Flug jedoch nicht mit der Jagd starten, dafür bedarf es besonderen Windbedingungen.
Die sogenannten Ansitzstangen erleichtern den Greifvögeln die Jagd nach ihrer Beute. Auf den ca. 4m hohen Ansitzstangen können die Greifvögel die Felder nach Nahrung bestens überblicken und von dort aus direkt zur Jagd starten. Dies ist zum einen für die Greifvögel sehr viel energiesparender als über dem Feld zu kreisen und von dort Jagd auf die Beute zu machen. Zum anderen werden geeignete Bäume oder Zaunpfähle an Feldwegen immer weniger, da diese den langwirtschaftlichen Maschinen zur Bearbeitung der Felder undienlich sind. Deswegen müssen sich Greifvögel oftmals auf zu niedrigen Erdhügeln niederlassen oder auf dem Feld herumlaufen, um eine Maus zu erbeuten. Die Chancen für eine erfolgreiche Jagd sind dabei aber sehr gering, denn die Mäuse entkommen den Greifvögeln dabei meistens.
Eine langfristige Folge dessen könnte sein, dass die Greifvögel sich weniger in den Elzer Feldern aufhalten würden, da dort keine optimalen Bedingungen für sie zur Jagd vorhanden sind. Um dies zu vermeiden und somit den Anblick dieser Tiere auch für die nächsten Jahre zu sichern, haben Andreas Schenk und die Jugendrotkreuzler sich der Aufgabe mit Freude angenommen. Insgesamt wurden 15 Ansitzstangen gebaut und auch an geeigneten Stellen versetzt.  Diese stehen im Mittelfeld und an der B8 Richtung Malmeneich.

greif 1

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Elz

An der kleinen Seite 1
65604 Elz

Tel.: (06431)  583390
Fax: (06431) 583391

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 drk-elz.de wird überprüft von der Initiative-S